erlebt Fitness&Food Food

Urban Fitness mit REWE to go

URBAN FITNESS ist absolut im Kommen. Wusstet ihr, oder? Wie?! Sagt euch nichts? Ihr fragt euch jetzt was URBAN FITNESS bedeutet?

URBAN FITNESS bezeichnet das Sporterlebnis unter freiem Himmel. Es gibt inzwischen in vielen deutschen Städten Outdoor Fitness-Kurse unter dem Namen Urban Fitness, Outdoor Fitness, Outdoor Circuit usw. Das Training wird auf allen möglichen Plätzen absolviert. In den meisten Fällen benötigt man auch keine weiteren Hilfsmittel. Es werden Bänke eingesetzt, Geländer, Mauern, Treppen, Baumstämme usw.

Ich finde die Kombination aus Sport und Natur großartig. Denn wo lässt es sich besser trainieren, als an der frischen Luft?

In Zusammenarbeit mit REWE to go habe ich mich auf die Suche nach ein paar tollen Outdoor-Aktivitäten gemacht und einen tollen sportlichen Tag zusammengestellt.

Ich durfte StandUp-Paddling, Rollerskating und Freeletics testen.

Rollerskating

Ich weiß nicht, wann ich zuletzt auf Rollerskates stand. Auf Inlinern ist es schon lange her, aber Rollerskates? Entsprechend lustig habe ich mich anfangs auch angestellt. Ich war total unsicher auf den Skates 😀 Das sah sicherlich ziemlich lustig aus. Aber wenn man mal ein paar Meter gefahren ist, dann wird man auch sicherer. Während man dann so unterwegs ist, merkt man gar nicht, dass man eigentlich gerade Sport macht. Nebenbei kann man noch die Landschaft betrachten – perfekt oder? Also mir hat es wahnsinnig viel Spaß gemacht und ich werde mich jetzt sicherlich wieder öfter auf die Skates stellen 🙂

Das Skaten war für mich übrigens auch eine kleine Reise in die Vergangenheit 🙂 als ich vor 2 Jahren mit meiner lieben Rike in New York war, sind wir an einem Tag, bei strahlendem Sonnenschein, durch den Central Park geschlendert. Irgendwann haben wir dann Musik gehört und sind in diese Richtung gelaufen, bis wir eine kleine Rollschuhbahn vorgefunden haben, auf der ganz viele Menschen zu coolen Beats ihre Runden gedreht haben. Da wir keine Rollschuhe dabei hatten, haben wir uns in die Mitte der Bahn zu den “Rollschuhlosen” gestellt und da ein wenig getanzt. Mitten am Tag, bei 30 Grad, mitten im Central Park in New York. Das war für mich ein absoluter Glücksmoment, an den ich sehr gerne zurück denke 🙂

Freeletics

Freeletics kennt man, oder? Man kann sich die App aufs Handy laden und bekommt ein paar Workouts vorgegeben, die man absolvieren kann. Je nach Schwierigkeitsgrad variieren die Übungen natürlich. Was ich mit Freeletics verbinde? Burpees!! Ich hasse Burpees. Schon immer 🙂 Weil ich sie einfach nicht kann.. Aber!! Dran bleiben. Denn je besser man wird, desto leichter fällt einem diese Übung. Inzwischen stöhne ich nicht mehr ganz so laut auf, wenn ich “Burpees” höre. Vielleicht bald gar nicht mehr?! Wer weiß 😛

Das Schöne an Freeletics ist, dass man es wirklich überall und jederzeit machen kann. Denn man braucht, außer dem Handy mit der App und Sportklamotten, nichts! Keine Geräte, keine weiteren Utensilien. Man kann sich auch einfach vor die Haustür stellen, seine 20 Burpees machen, dann noch 15 Jumping Jack’s, weitere 30 Ausfallschritte, usw. Und dann das Ganze nochmal von vorne. Ein Power – Workout, das garantiert anstrengt und absolut Spaß macht. Besonders schön wird es, wenn man das Ganze zusammen mit einem Sportbuddy macht 😉

StandUp-Paddling

Zusammen mit meinem Freund habe ich auf einem StandUp-Paddling Board die Alster unsicher gemacht. Das war ein Spaß sag ich euch. Ich stand bisher einmal auf einem Board und er noch nie. Anfangs waren wir beide recht unsicher, ich habe mich jedoch relativ schnell sicher gefühlt, da ich dank meiner Yogaerfahrungen ein gutes Gleichgewicht halten kann. StandUp-Paddling ist ein Ganzkörper-Workout, das kann ich euch sagen 😀 Man spannt wirklich von Kopf bis Fuß alles an. Ich hatte am nächsten Tag sogar ein wenig Muskelkater in den Armen.

Auf der Alster in Hamburg kann man das übrigens richtig gut machen. Man kann schön gemütlich durch die kleinen Kanäle paddeln und dabei schön die Zeit vergessen. Besonders schön ist das Ganze, wenn man zuerst die Abendsonne im Rücken hat und anschließend der Abendsonne entgegen fährt. Ich fand den Moment ziemlich magisch. Man hat weder das Gefühl, dass man in der Großstadt ist noch, dass man sich sportlich betätigt. Übrigens haben mich ein paar Kanufahrer um meinen Joghurt von REWE to go beneidet, den ich bei einer Pause schön genüsslich verzehrt habe 😛

StandUp-Paddling hat mir wirklich am meisten Spaß gemacht 🙂

Da man während eines so sportlichen Tages auch Hunger bekommt und eine bewusste und gesunde Ernährung für sportbegeisterte und Ernährungsbewusste auch unkompliziert sein soll, sind die neuen Produkte von REWE to go wirklich mehr als praktisch. Ein Stück Melone zwischendurch, als Frühstück davor ein Power-Müsli oder einen Smoothie zum Genuss. Alles bereits vorbereitet, vorgeschnibbelt und lecker angerichtet.

REWE to go ist das Fit-Food für unterwegs. Die Produkte werden schonend verarbeitet und sind ohne künstliche Aromen oder Zusatzstoffe, wie Geschmacksverstärker etc. Ob als Snack verzehrt oder schnell und unkompliziert mit frischen Zutaten zum Selberkochen.

Ich durfte für euch die folgenden Produkte der Eigenmarke REWE to go testen, die in allen REWE Geschäften verkauft werden – sicher auch bei euch um die Ecke:

  • Granatapfelkerne
  • Frühstücksmüsli Cranberry-Müsli
  • Wrap Ziegenkäse & Apfel
  • Orangensaft
  • Garnelen Zucchini
  • Salat Greco
  • Ingwer Shot

Mein Favorit war der Wrap!! Ich stehe in letzter Zeit total auf Ziegenkäse. Die Kombination mit Apfel und einem Honig-Senf-Dressing (das ich auch liebe und immer zu meinem Salat esse), ist für mich einfach perfekt!

Aber generell haben mich alle Produkte absolut überzeugt, da sie, wie versprochen, frisch und lecker waren 🙂

Abschließend würde mich nun interessieren, ob ihr auch eine der von mir getesteten Sportarten schon probiert habt? Oder kenn ihr noch andere urbane Sportarten? Immer her mit den Tipps 🙂

Vielen Dank an REWE to go für diese unglaublich schöne und nette Zusammenarbeit!

 

 

1 Comment

  1. Anja

    Mai 13, 2018 at 7:46 pm

    Yeah! Super cooler Post! Macht Laune und motiviert mich gerade mega !…okay morgen früh geht es wieder los,…wieder einmal von vorne durchstarten ;)….aber naja! Ich wünsche dir noch einen schönen abend und LG aus’m chalet salzburger land 😉 Anja 😉

Leave a Reply