Allgemein gedacht Life

Erwachsen werden

Ich mache ja viel Scheiß mit.. Aber erwachsen werden? Nö!

Ich habe mich mal mit meinem Bruder darüber unterhalten, der 2 Jahre älter ist, ob er sich denn erwachsen fühlt. Er meinte auch – Nö?
Dann habe ich mit meinem Papa gesprochen und ihn gefragt, ab wann er das Gefühl hatte erwachsen zu sein. Daraufhin meinte er, dass man irgendwie nie so wirklich das Gefühl hat erwachsen zu sein.

Mh toll. Wann bin ich denn also erwachsen?! Ich bin fast 27 und manchmal habe ich das Gefühl, dass ich noch ein kleines junges Mädchen bin. Ich bin so unfassbar albern. Ich lache oft, viel und laut. Ich hau oft irgendwelche Sachen raus, bei denen andere manchmal denken “Ouh Dani.. Du Knallkopf!”

Ich lebe im heute. Im hier und jetzt.

Irgendwann mal ein Eigentum? Nö, brauche ich nicht. Ich kann doch auch für immer zur Miete leben. Tausende von Euro als Rücklage auf meinem Konto? Auch das ist bei mir nicht der Fall. Sicher. Eine Absicherung habe ich. Aber ich gebe mein Geld einfach lieber heute aus. Im hier und jetzt. Denn wer weiß schon wie lange das heute und hier und jetzt sein kann?

Aber zurück zur Frage. Wann fühle ich mich erwachsen? Ich meine ich habe einen festen Job. Meinen Führerschein habe ich vor 10 Jahren gemacht. Ich habe eine eigene Wohnung. Ich zahle Rechnungen. Ich habe 2 Katzen für die ich die Verantwortung trage. Ich habe ein Auto, das mal in die Werkstatt muss. Das zur richtigen Zeit auch mal Winterreifen braucht (also jetzt haha). Ich buche meine Urlaube. Ich treffe Entscheidungen für mich. Ich muss mich um meinen Haushalt kümmern. Ich gehe einkaufen. Ich putze. Nebenbei mache ich noch Sport und treffe hier und da meine Freunde. Ich kann selbst entscheiden, wie ich in den Tag starte und wie ich ihn beende. Ich kann am Wochenende so lange im Bett bleiben, wie ich möchte. Ich plane eine große Urlaubsreise.
Ich mach doch all das, was Erwachsene tun. Also sollte ich mich doch auch erwachsen fühlen?! Oder?!

Menschen, die im Alter meiner Eltern sind. Die sind für mich erwachsen. Doch wo ist der Unterschied? Ja gut. Die haben schon ein paar Jahre mehr auf dem Rücken. Aber ansonsten unterscheidet sich mein Leben doch auch nicht sonderlich von dem meiner Eltern. Arbeit, Wohnung, Urlaub, Erledigungen usw. alles ist gleich. Ok, ich habe keine Kinder. Aber ich bezweifel, dass ich mich dann erwachsen fühlen würde.

Ich bin also nicht erwachsen. Ein Kind bin ich aber auch nicht mehr. Was bin ich dann?

Ich bin einfach eine junge Frau, die alle Verpflichtungen einer Erwachsenen hat und trotzdem oft kindisch und albern ist. Ich nehme mich nicht zu ernst. Ich nehme auch das Leben nicht zu ernst. Ich setze meine Prioritäten so, dass ich ein glückliches und schönes Leben habe. Ich halte nichts davon mich für irgendetwas oder irgendjemanden zu verbiegen. Bin ich nicht mit dem Herzen bei der Sache, kann ich nicht ich sein, dann trenne ich mich von den Umständen. Ich möchte mich nicht verstellen. Ich möchte nicht dauerhaft seriös oder ernst sein. Ich möchte mir nicht ständig Gedanken darüber machen, was dies oder das für Auswirkungen haben könnte. Oder was später mal dadurch sein kann.

Ich lebe heute. Im hier und jetzt.

Ich bin nicht naiv. Ich bin absolut realistisch. Und verantwortungsbewusst. Mir gegenüber. Ich bin eine Träumerin. Ich bin aber auch eine Macherin. Ich lebe, arbeite, liebe mit Leidenschaft. Fehlt bei irgendwas die Leidenschaft, dann passt das nicht in mein Leben.

Ich bin also Leidenschaftlich, albern, laut, lustig, manchmal traurig und manchmal still, manchmal einsam, glücklich, lebensfroh, eine Träumerin, realistisch, verantwortungsvoll. Aber ich fühle mich nicht erwachsen. Muss man sich erwachsen fühlen irgendwann? Ich finde nicht.

Fühlt ihr euch erwachsen?

4 Comments

  1. Patrick Hoffmeister

    November 21, 2017 at 7:06 pm

    Super Blogpost Dani :). Ich habe mir diese Frage, ob ich mich erwachsen fühle, in letzter Zeit auch oft gestellt. Ich bin auch zu dem Schluss gekommen, dass ich mich nicht wirklich erwachsen fühle. Kann natürlich auch daran liegen, dass ich die letzten zwei Jahre wieder zur Schule gegangen bin. Letztes Jahr habe ich mein Fachabi nachgeholt und dieses Jahr habe ich eine schulische Ausbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt gemacht. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, das ich mich, wenn ich nächstes Jahr ein Job haben sollte, erwachsen bzw. erwachsener fühle. So lange rede, kurzer Sinn :D. Ich fühle mich definitiv noch nicht erwachsen und ich denke das es auch gut tut ab und zu kindisch zu sein.

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche 🙂

    1. DaniBanani

      November 21, 2017 at 7:21 pm

      Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich finde es auch absolut okay, wenn man sich nicht erwachsen fühlt und man ab und zu kindisch ist 🙂
      Liebe Grüße Dani

  2. Firstfiftythenfit

    November 21, 2017 at 7:10 pm

    Nö, fühle ich mich nicht. ABER.. ich bin gerade 50 geworden.. Habe mich da gerade letzte Woche noch mit meiner Freundin drüber unterhalten.. sie fühlt sich auch nicht erwachsen- trotz Kind und Kegel.
    Das, was ich daran blöde finde, ist, der Kopf ist absolut nicht 50- aber der Körper.. Mit 50 nen Schnupfen und Du hängst ewig in den Seilen. Ich trinke 1× über den
    Durst und brauche ne gefühlte Ewigkeit, bis ich mich davon erholt habe.
    Ich könnte noch zig Beispiele aufzählen..

    LG

    1. DaniBanani

      November 21, 2017 at 7:23 pm

      Wie schön, dass du dich immer noch nicht erwachsen fühlst. Ich finde das so schön 🙂 Dass man sich einfach immer jung, wild und frei fühlt. Dass der Körper irgendwann mal ne Ansage macht, wie alt man ist.. Ja. Das kommt wohl auf uns alle zu. Aber solange unsere Seele und unser Geist sich jung fühlen, geht doch alles viel leichter 🙂

Leave a Reply